Die Romane

Scheidung nie – nur Mord!
Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud
Zeig mir, was Liebe ist
Liebling, kommst du?
Ich liebe dich, aber nicht heute
Liebesnöter
Hängepartie
Ticket ins Paradies
Rückflug zu verschenken
Das Glück mit den
Männern

Nicht schon wieder
al dente

Ran an den Mann
Yachtfieber
Hengstparade
5-Sterne-Kerle inklusive
Mehr davon
Frauenhand auf Männerpo
Ein Liebhaber zuviel
ist noch zu wenig

Die Meute der Erben
Eine Handvoll
Männlichkeit

Die Lüge im Bett
Nur ein toter Mann
ist ein guter Mann

Suche impotenten Mann fürs Leben
 

Jugendbücher

Prolog: Kaya- Jugendreiterbücher
Serie "frei und stark"

Kaya scheut kein Risiko
Frei wie der Wind
Kaya schwört Rache
Kaya gibt alles
Kaya hat Geburtstag
Kaya will mehr
Kaya ist happy
Kaya schießt quer
Kaya will nach vorn
Kaya bleibt cool
Alexa, die Amazone
 

Kinderbücher

Rocky, der Racker
 

Rund um die Bücher

Links

 

 

Rocky, der Racker

Unser allererstes Kinderbuch hat Riesenrad herausgebracht – unser deshalb, weil diesmal meine Schwester mit von der Partie war. Sie ist Grafikerin und hat eine ähnliche Phantasie wie ich, wen wundert´s, unser Vater war voller Geschichten und geizte nicht damit, jeden Abend erzählter er uns die tollsten Märchen, bis wir völlig munter im Bett saßen, denn sie waren meist unglaublich spannend und oft auch unheimlich.

Karin und ich stammen aus einer Künstlerfamilie: Unser Großvater Karl war Kunstmaler im Schwarzwald. Als „Feldbergmaler“ bekannt, gingen seine Bilder weit über Deutschland hinaus und sind auch heute noch hoch im Kurs und unser Vater Arthur war Chefgrafiker bei HOHNER in Trossingen – zugleich schrieb er aber auch unentwegt, unter anderem zwei Bücher über Burgen und Ruinen, die er mit dem Zeichenstift und durch geschichtliche Recherchen quasi wieder aufbaute. „Burgen einst und jetzt“ hießen diese beiden Bücher, die der SÜDKURIER-Verlag vor Jahren herausbrachte, die aber heute leider vergriffen sind.

Soviel nur zu der Frage, woher wir unser Rüstzeug haben.

Als der Riesenrad-Verlag auf die Idee kam, Karin und ich könnten gemeinsam ein Buch gestalten, hatten wir sofort die gleiche Idee. Meiner Tochter Valeska habe ich früher die Geschichte von Susi erzählt, einer kleinen Maus, die ständig Ärger mit einem großen, schwarzen Kater hatte. Und da stellte sich heraus, dass auch Karins Gute-Nacht-Geschichte von einer Mäusefamilie handelte. Sie erzählte ihren beiden Töchtern von einem kleinen Mäuschen, das bei einer alten Dame wohnte, die reiselustig und somit ständig auf Achse war. So entstand innerhalb kürzester Zeit die Idee von Susi und Rocky und Sophie, und wir packten quasi unsere beiden Geschichten in eine.

Rocky ist der typisch aufgeblasene Kater, dem man auch in der Menschenwelt hie und da begegnet. Nach außen gibt er an, spielt sich auf der Straße als der Mäusevernichter Nr.1 auf, und zu Hause wird er von der kleinen Susi genarrt, die mit ihrer Mäusegroßfamilie im Sofa wohnt. Und über allem thront Sophie, die in ihrem schwarzen Kater den größten Held aller Zeiten sieht – bis, ja, bis …

Lassen Sie sich überraschen, aber versäumen Sie nicht, sich die Illustrationen meiner Schwester anzuschauen, sie sind wirklich so schön, dass man sie ausschneiden und an die Wand hängen möchte.

 

 

hoch